Oö: Vollbrand eines Firmenfahrzeuges in Linzer Altstadt

LINZ (OÖ): Aus vorerst nicht eindeutig geklärter Ursache war kurz nach 17 Uhr des 10. Dezember 2019 ein Firmenfahrzeug im Bereich eines Innenhofes der Linzer Altstadt in Brand geraten.

Bei Eintreffen der Feuerwehr war das Fahrzeug bereits in Vollbrand, mehrere Explosionsgeräusche waren im Verlauf des Brandes hörbar, welche auf die Explosion der Reifen des Fahrzeuges zurückgeführt werden konnten.

Vier Feuerlöscher wurden von Ersthelfern eingesetzt. Erst die Feuerwehr konnte schließlich den Brand löschen.

Der Lenker des betroffenen Fahrzeuges und eine weitere Person haben mittels vier Feuerlöschern so gut als möglich versucht, die Ausbreitung der Flammen zu verhindern. Durch den couragierten Einsatz der Ersthelfer sowie dem raschen Einsatz der Berufsfeuerwehr Linz konnte ein Übergreifen auf einen angrenzenden Baum, eine Müllstation sowie auf die dahinter befindlichen Altstadthäuser verhindert werden. Es wäre nicht auszudenken gewesen, wenn sich die Flammen auf die Häuser und in weiterer Folge auf die Dachstühle der Innenstadt ausgebreitet hätten.

Die Linzer Berufsfeuerwehr stand etwa zwei Stunden lang mit 25 Mann und sieben Fahrzeugen im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.