D: Unfreiwillige Baumfällarbeiten mit Pkw und 2 Promille

ERFURT (DEUTSCHLAND): Am Morgen des zweiten Weihnachtstages, 26. Dezember 2019, verlor ein 25jähriger Audi-Fahrer in Erfurt die Kontrolle über sein Fahrzeug und verunfallte.

Er befuhr gegen 07:00 Uhr die Arnstädter Straße stadtauswärts. Auf Höhe des Steigerwaldstadions kam er nach links von seiner Fahrspur ab und überfuhr die dortige Mittelinsel. Dabei kolliderte er mit einem Verkehrszeichen und einem Baum, dessen Stamm bereits 25 cm stark war. Dieser zerbrach und der Baum fiel auf die Straße.
Die Unfallursache war rasch gefunden. Alkoholbedingt enthemmt fuhr der Audi-Pilot viel zu schnell für diese Kurve und überschritt die Grenzen der Physik. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille.
Sein Fahrzeug ist nun Schrott, es musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Zudem musste zur Beräumung der Straße und der Fahrbahn die Feuerwehr und die Stadtreinigung eingesetzt und die Straße etwa eine halbe Stunde gesperrt werden.
Bei dem Unfall entstand ein Gesamtschaden von 32.500,- Euro. Der Unfallfahrer war äußerlich unverletzt, wurde aufgrund des heftigen Aufpralls jedoch im Krankenhaus untersucht. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.