Oö: Feueralarm zur Fackelwanderung in Bad Ischl

BAD ISCHL (OÖ): Freitag, 24. Jänner 2020. Ein eher lustiges und harmloses Ende nahm am Abend ein Brandeinsatz in Bad Ischl.

Mit dieser Einsatzmeldung wurden um 18:26 Uhr die Kameraden der Feuerwachen Perneck und Reiterndorf sowie der Hauptfeuerwache Bad Ischl alarmiert.

Feuerschein in Reiterndorf sichtbar

Ein Feuerschein war im Bereich der Jubiläumshütte sichtbar. Dieser machte einen Bewohner der Ortschaft Reiterndorf aufmerksam. Er sorgte für die Alarmierung der Freiwilligen Feuerwehr. Aber auch zahlreiche Kameraden, welche in der Ortschaft Reiterndorf wohnhaft sind, sahen beim Verlassen ihrer Häuser diesen Feuerschein.

FW Perneck rasch vor Ort

Wie wichtig die Struktur und die damit verbundene Schnelligkeit des Ischler Feuerwehrwesens ist, konnte man auch heute wiederum feststellen. Vor allem wenn man bedenkt, wie weit der Weg ins Perneckertal ist.
Die Pernecker Florianis waren mit ihrem „Vorauslöschfahrzeug“ rasch und als Erstes am Einsatzort.

Fackeln sorgten für Feuerschein

Der Kommandant der Feuerwache Perneck, BI Hans-Peter Feichtinger konnte den anderen anrückenden Kräften rasch Entwarnung geben. „Auf Grund der uns zu Grunde liegenden Informationen haben wir mit Allen gerechnet, doch als wir am Einsatzort eingetroffen sind, mussten wir eigentlich lachen. Es handelte sich um eine Fackelwanderung, welche bei der Jubliäumshütte eine Rast machte. Die Fackeln wurden zusammengestellt, und das war der Feuerschein, welchen man im Tal sehen konnte.“

Somit konnte man wieder in die Zeugstätten einrücken. Nachdem die Jubiläumshütte ein beliebter Aussichtspunkt für Viele ist, kann man froh sein, dass es sich nur um eine Täuschung gehandelt hat!

Feuerwehren in Bad Ischl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.