Oö: 93-jähriger Mann im Liftschacht → Höhenretter bergen Toten

LINZ (OÖ): Die Berufsfeuerwehr Linz wurde Samstagvormittag, 1. Februar 2020, zu einer Personenrettung in ein Hochhaus in Linz-Bulgariplatz alarmiert. Eine Person soll sich nach einem Sturz in einen Aufzugsschacht bereits seit mindestens gestern in dem Schacht befunden haben.

Die Berufsfeuerwehr rückte mit den Höhenrettern an. Rettungsdienst und Polizei standen ebenfalls im Einsatz. Eine Frau hatte ihren 93-jährigen Vater als vermisst gemeldet. Ebenso bemerkten die Kräfte dann den Defekt des Aufzuges des Mehrparteienhauses.

Im Verlauf der Suche nach dem Mann wurde dieser dann tot liegend im Aufzugsschacht gefunden und musste von den Höhenrettern geborgen werden. Die Hintergründe sind Gegenstand der Ermittlungen durch die Polizei.

Laumat.at

Information der Polizei

Am Vormittag des 1. Februar 2020 wurde in der Gürtelstraße in Linz im Aufzugsschacht eines Mehrparteienhauses von einem Aufzugstechniker bzw. der Polizei ein 93-Jähriger tot aufgefunden. Als Todesursache wurden von einem Arzt schwerste Verletzungen, verursacht durch einen Sturz aus großer Höhe, festgestellt. Noch Gegenstand der Ermittlungen ist, warum sich die Lifttür durch den danach Verstorbenen öffnen ließ, wodurch es zum tödlichen Sturz kam. Von der Staatsanwaltschaft wurde die Obduktion des Leichnams angeordnet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.