Oö: Höhenretter retten Mann aus 7 m Brunnenschacht in Leonding

LEONDING (OÖ): Ein älterer Mann musste Samstagmittag, 8. Februar 2020, in Leonding (Bezirk Linz-Land) aus einem Brunnenschacht gerettet werden.

Die Feuerwehren Hart und Leonding sowie die Höhenrettergruppe der Feuerwehr Axberg, Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei wurden zu Mittag zu einer Person in einem Brunnenschacht in etwa sieben Metern Tiefe alarmiert.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte konnte die Person zwar verletzt aber ansprechbar vorgefunden werden. Sofort wurde in Zusammenarbeit mit den Höhenrettern ein Seilsystem installiert und so die Rettung aus dem Schacht vorbereitet.

Ein Notfallsanitäter wurde zur Versorgung des Patienten in den Schacht abgeseilt. Im Anschluss an die Erstversorgung bzw. Stabilisierung konnte die Person nach rund 50 Minuten befreit und der Rettung übergeben werden.

Der Mann wurde zur weiteren Versorgung ins Krankenhaus eingeliefert.

Laumat.at
Fotokerschi.at

Meldung der Polizei

Ein 65-Jähriger aus dem Bezirk Linz-Land führte am 8. Februar 2020 gegen 12:15 Uhr Arbeiten in seinem Brunnenschacht durch. Aus bislang unbekannter Ursache fiel der Mann beim Wiederaufstieg aus dem Schacht etwa fünf bis sieben Meter in die Tiefe. Sein Sohn, der außerhalb des Brunnenschachtes stand, beobachtete den Unfall und verständigte sofort die Rettungskräfte. Der verletzte Mann wurde von der Feuerwehr gerettet und nach der Erstversorgung durch den Notarzt in das Unfallkrankenhaus Linz eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.