Stmk: 10.000 Stunden stehen in der Bilanz 2019 der FF Thörl

THÖRL (STMK): In Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste eröffnete HBI Lukas Ebner die 146. Wehrversammlung der Freiwilligen Feuerwehr am 15. Februar 2020 um 17 Uhr im Sitzungssaal des Rüsthauses in Thörl.

In 1.186 Einsätzen, Übungen und weiteren Tätigkeiten wurden im Vorjahr von den Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Thörl 10.203 Stunden ehrenamtlich erbracht. Bei einem fiktiven Stundenlohn von € 30 ergibt das einen Gegenwert von € 306.090,– welche für die Bevölkerung Thörls geleistet wurden. Dabei waren alleine 140 Einsätze zu bewältigen, wobei großteils Technische Einsätze zu bewältigen waren.

Zu den genannten, freiwillig geleisteten Stunden, gehören neben den Ausrückungen zu einem großen Teil auch Übungen und Fortbildungen, die wichtig sind, damit professionell, sicher und effizient geholfen werden kann. Auch Wartungsarbeiten an Geräten oder Öffentlichkeitsarbeit, wie Besuche von Schulen und Kindergarten, zählen zu den Tätigkeiten.
Für Nachwuchs innerhalb der Feuerwehr ist gesorgt, denn die 18 Mädchen und Burschen der Feuerwehrjugend bereiten sich intensiv auf ihren Aktivstand vor.

Nach Verlesung der einzelnen Berichte der Fachbeauftragten wurden einige Kameraden angelobt bzw. ausgezeichnet. Besonders hervorzuheben ist, dass FA MR Dr. Giselher Sperka das Verdienstzeichen 2. Stufe des LFV Steiermark verliehen bekam. Zudem wurde HLM Martin Edlinger für seine 30-jährige verdienstvolle Tätigkeit im Feuerwehrwesen geehrt.

Im Anschluss bedankte sich OBR Christian Jeran in seiner Ansprache bei den 70 Kameradinnen und Kameraden der Feuerwehr Thörl für die Vielzahl an geleisteten Stunden. Besonders begeistert zeigte er sich von der herausragenden Jugendarbeit.

Freiw. Feuerwehr Thörl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.