D: Gesprengter Geldautomat sorgt für Feuerwehreinsatz

HEMER (DEUTSCHLAND): Die Feuerwehr Hemer wurde am 25. Februar 2020 gegen 04.15 Uhr zu einer ausgelösten Brandmeldeanlage des Real-Marktes in den Ortsteil Becke gerufen. Vorort trafen die ersten Kräfte auf zahlreiche Polizeibeamte, die zuvor aufgrund eines Einbruchalarms alarmiert wurden.

Da zu diesem Zeitpunkt bereits der komplette Markt verraucht war, wurde zusätzlich der Löschzug Nord alarmiert und eine Brandbekämpfung vorbereitet. Im Verlauf des Einsatzes stellte sich heraus, dass unbekannte Täter in den Markt eingedrungen waren, um einen Geldautomaten zu sprengen.

Dabei kam es zu einem Kleinbrand, der für die Verrauchung sorgte. Der oder die Täter entkamen allerdings ohne Beute. Um den Brandrauch aus dem Gebäude zu bekommen, mussten mehrere Hochleistungslüfter eingesetzt werden, weshalb auch der Löschzug Mitte alarmiert wurde. Die Feuerwehr Hemer war mit 40 Einsatzkräften für knapp drei Stunden im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.