Schweiz: Campinghaus in Islikon lichterloh in Flammen

ISLIKON (SCHWEIZ): Beim Brand eines Campinghauses in Islikon entstand am Freitagabend, 28. Februar 2020, Sachschaden, verletzt wurde niemand.

Gegen 22.45 Uhr gingen bei der Kantonalen Notrufzentrale mehrere Notrufe ein, wonach ein Gebäude an der Alten Landstraße brenne. Als Einsatzkräfte der Kantonspolizei Thurgau kurz darauf vor Ort eintrafen, stand das Campinghaus auf einem Firmenareal bereits in Vollbrand.

Die Feuerwehr Gachnang rückte mit 20 Einsatzkräften aus und konnte den Brand rasch unter Kontrolle bringen. Verletzt wurde niemand, der Sachschaden beträgt mehrere tausend Franken. Zur Spurensicherung und Klärung der Brandursache wurde der Brandermittlungsdienst und der Kriminaltechnische Dienst der Kantonspolizei Thurgau beigezogen. Als Brandursache steht ein fahrlässiger Umgang mit Ascheresten aus einem Ofen im Vordergrund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.