Nö: Landessieg beim Funkleistungsabzeichen 2020 in Gold für den Bezirk Hollabrunn

BEZIRK HOLLABRUNN (NÖ): Bezirksfeuerwehrkommandant Alois Zaussinger und Bewerbsleiterstellvertreter Christian Hochreiner zeigten sich überglücklich über den Landessieg, aber auch über die tollen Leistungen der Feuerwehrmitglieder aus dem Bezirk Hollabrunn.

Insgesamt nahmen 530 Männer und Frauen aus ganz Niederösterreich am Bewerb von 6. bis 7. März 2020 in Tulln teil. Aus dem Bezirk waren 26 Feuerwehrmitglieder erfolgreich, allen voran Maria Priedl aus Kleinhöflein (bei Retz), welche den Bewerb fehlerfrei mit 37 Zeitgutpunkten meisterte.

„Ein besonderer Dank gebührt natürlich allen Bewerterinnen und Bewertern aber vor allem dem bewährten Ausbilderteam rund um Bezirkssachbearbeiterin Sandra Pelz, welche die Feuerwehrmitlgieder im Feuerwehrhaus Obritz auf den Bewerb vorbereitet haben”, berichtet Bezirksfeuerwehrkommandant Alois Zaussinger.

Im Rahmen des Bewerterabends erhielt Ilse Hacker-Graf das Bewerterverdienstzeichen in Bronze überreicht.

Ergebnisliste: https://www.noe122.at/funkleistungsbewerb/ergebnisliste_fula_2020_endgueltig.pdf

Beim Funkleistungsabzeichen müssen sechs Disziplinen gemeistert werden:
* Arbeiten mit dem Digitalfunkgerät
* Verfassen und Absetzen von Funkgesprächen
* Lotsendienst
* Arbeiten in der Einsatzleitung
* Einsatzsofortmeldung
* Fragen aus dem Funkwesen

Fotos: NÖLFV/BFKDO/Feuerwehren

Bezirks-Feuerwehrkommando Hollabrunn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.