D: Brand in Spielhalle → Gebäude geräumt

Am Dienstag, dem 17. März 2020, wurde die Feuerwehr Langenfeld gegen 07.20 Uhr über die Kreisleitstelle Mettmann zu einem Brandeinsatz auf die Solinger Straße alarmiert. Dort sollte Rauch aus einer Spielhalle austreten.

Zusätzlich sollte es noch verbrannt riechen. Sofort wurden von der Einsatzzentrale die Kräfte der hauptamtlichen Wache sowie der Löschzug Immigrath, die Löscheinheit Richrath, der Einsatzführungsdienst sowie eine Einheit zur Führungsunterstützung alarmiert.

Gebäude musste geräumt werden

Als die Einsatzkräfte nach kurzer Zeit an der Einsatzstelle eintrafen, stellten sie fest, dass sich die Spielhalle im Erdgeschoss eines Mehrfamilienhauses befand, in dem insgesamt 41 Personen gemeldet waren. Umgehend wurde mit der Räumung begonnen und die Personen aus dem Haus geleitet.

Bestätigtes Feuer in Spielhalle

Zusätzlich bestätigte sich die Brandmeldung in der Spielhalle. Unmittelbar nach der Räumung der Wohnungen wurde mit der Brandbekämpfung durch zwei Trupps unter Pressluftatmern begonnen. Dazu ging ein Trupp in die Spielhalle vor und stellte fest, dass es in einem Raum der Spielhalle zu einem Brandgeschehen gekommen war. Umgehend begann der Trupp mit Löschmaßnahmen. Ferner bestand die Gefahr einer weiteren Brandausbreitung im hinteren Bereich des Raumes über ein Fenster in das darüber liegende Geschoss. Dies konnte durch einen Trupp, der von außen löschte, verhindert werden. Parallel wurden die über dem Brandraum liegenden Wohnungen auf eine mögliche Brandausbreitung hin kontrolliert.

Nachdem der Brand gelöscht war, wurden alle Zwischendeckenbereiche auf mögliche Glutnester untersucht. Insgesamt waren 36 Kräfte im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.