Oö: Berufsfeuerwehr Linz in Corona-Zeiten → 14-Tage-Schicht gestartet

LINZ (OÖ): Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen. Wie auf Fireworld.at bereits informiert, ist am 20. März 2020 bei der Berufsfeuerwehr Linz eine ganz besondere Schicht gestartet: Der erste Dienst, der zwei Wochen dauert!

Die ersten zwei Tage nach Veröffentlichung der Erstmeldung zu diesem Sonderprojekt wurde der Artikel hier auf Fireworld.at über 13.000 mal gelesen (Bericht hier).

Um Engpässe im Dienstbetrieb zu vermeiden, wurden nun Freiwillige gesucht, die den ersten 14-Tage-Dauerdienst in Angriff nehmen. Nach dem langen Dienst hat der jeweilige Feuerwehrmann dafür vier Wochen frei haben. Somit sind auch mögliche Quarantänezeiten etc. wohl leichter abzufangen, ohne den Dienstbetrieb zu sehr zu schmälern. Zudem ist der Dienstbetrieb für die nächsten sechs Wochen gesichert und der Austausch von Personal (Infektionsrisiko) wird minimiert.

Natürlich wird der Dienst nicht “mit voller Härte” über die Bühne gehen, also Ausbildungsbetrieb findet nicht oder nur im reduzierten Umfang statt, um die Kräfte nicht mehr als erforderlich zu strapazieren. Familienbesuche und dergleichen sind aus klaren Gründen natürlich nicht vorgesehen.

Mit von der Partie ist auch der Chef der Linzer Berufsfeuerwehr, Dr. Christian Puchner, der als Vorbildwirkung nicht zögerte und ebenfalls eine zweiwöchige Schicht einlegt! „Die Linzer Berufsfeuerwehr wird sich in der kommenden Zeit neben ihren Kernaufgaben vor allem auf die neuen Herausforderungen konzentrieren und umfassend einsatzbereit bleiben. Unsere Feuerwehrmänner stehen dafür rund um die Uhr zur Verfügung. In diesem Zusammenhang werden die Mitarbeiter des vorbeugenden Brandschutzes im Bereich der Unterstützung des abwehrenden Brandschutzes eingesetzt,“ erklärt Branddirektor Christian Puchner.

Weitere Infos folgen, sobald verfügbar.

Der Schlauchkalender – jeden Tag wird das Stück einen Meter nach unten ausgerollt.
Ist die Kupplung am Boden, ist der 14-Tage-Dienst vorbei.

Auch BTF Voest in 14-Tage Schicht

Auch die Betriebsfeuerwehr der Voestalpine in Linz hat mit einer 14-Tage-Schicht begonnen. Dort war es für den Start dieses Arbeitsmarathons schon am 17. März soweit.

2 Gedanken zu „Oö: Berufsfeuerwehr Linz in Corona-Zeiten → 14-Tage-Schicht gestartet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.