Nö: Osterhase kommt verfrüht und mit Mundschutz zur Feuerwehrjugend Wr. Neustadt

WIENER NEUSTADT (NÖ): In diesen Zeiten des eingeschränkten Kontakts beschlossen die Jugendbetreuer der Feuerwehrjugend Wiener Neustadt die Jugendlichen mit einem verfrühten Ostergeschenk zu überraschen. 

So wurden alle Feuerwehrjugendmitglieder – natürlich kontaktlos und mit Mundschutz und Schutzhandschuhen – besucht und mit einem Schokoosterhasen, dem Brettspiel des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes und einer Übungsleine sowie Schulungsmaterial für daheim versorgt.

“Uns ist wichtig, auch unseren jüngsten Kameraden zu zeigen, dass wir an sie denken”, erklärt Branddirektor Josef Bugnar, Kommandant der Feuerwehr Wiener Neustadt. “Ich bin sehr stolz auf unsere Feuerwehrjugend und danke meinen beiden Jugendbetreuern Patrick Milik und Reinhard Kleibel, dass sie das Gemeinsame in den Vordergrund stellen”, so Neustadts Kommandant weiter.

Die Feuerwehrjugendstunden sind ebenfalls bis auf weiteres ausgesetzt. “Die Kinder haben im Moment mit Home-Schooling einiges zu tun, deshalb wollen wir noch nicht auf Web-Lösungen für eine Jugendstunde zurückgreifen. Je nachdem, wie lange dies noch dauert, werden wir aber auch diesen Weg ins Auge fassen”, so Patrick Milik, Abschnittssachbearbeiter für die Feuerwehrjugend der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt.
Wir wünschen allen frohe Ostern und erholsame Ferien. Zwar daheim, aber diese Woche ohne neuen Schulstoff…

Freiw. Feuerwehr Wr. Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.