Nö: Lkw hängt nach Unfall auf A 2 auf Betonleitplanke

WIENER NEUSTADT (NÖ): Am 27. April 2020 kam es kurz vor 7 Uhr früh zu einem Verkehrsunfall auf der Südautobahn Höhe Wiener Neustadt West, bei dem ein Lkw und zwei Pkw beteiligt waren. Die Feuerwehr Wiener Neustadt wurde von der Rettungsleitstelle zur Menschenrettung alarmiert.

Am Einsatzort angekommen, begann Einsatzleiter Josef Bugnar mit der Erkundung des Einsatzortes. Ein Lkw und ein Pkw trafen sich in Fahrtrichtung Wien. Im Pkw war eine verletzte Person, welche aber nicht eingeklemmt war. Der Pkw war massiv deformiert, der Lkw hing auf der Betonleitwand zwischen den Fahrstreifen, welche durch den Lkw auch umgeworfen wurde. Ein zweiter Pkw, welcher in Fahrtrichtung Graz unterwegs war, wurde offenbar von Betonbrocken der Leitwand getroffen.
Die Person wurde bereits vom Roten Kreuz versorgt. Die Feuerwehr konzentrierte sich auf die Bergung der Fahrzeuge. Für die Bergung des Lkw musste das Kranfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Mödling angefordert werden, da das eigene Kranfahrzeug derzeit serviciert wird.

Die Arbeiten konnten nach Freigabe der Unfallstelle durch die Exekutive rasch aufgenommen werden. Für die Dauer der Bergung mussten in beiden Fahrtrichtungen Spuren gesperrt werden, wodurch es zu Verzögerungen kam. “Die Zusammenarbeit mit den Organisationen war wie immer perfekt. Das Zusammenspiel der Mannschaften des Kran der Feuerwehr Mödling hat auch mit den derzeit notwendigen Abstandsmaßnahmen reibungslos funktioniert”, so der Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Josef Bugnar.

Gegen 10 Uhr konnte die Bergung durch die Feuerwehr abgeschlossen werden. Der Lkw wurde durch ein gewerbliches Unternehmen von der Autobahn verbracht.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.