Wien: Vollbrand einer Wohnung im 3. Bezirk

WIEN, 3. BEZIRK: Erneut wurde die Berufsfeuerwehr Wien um 02.37 Uhr des 27. April 2020 zu einem Wohnungsvollbrand alarmiert. “Bei unserem Eintreffen an der Einsatzstelle schlugen bereits aus vuer hofseitig gelegenen Fenstern. Die Flammen aus der Wohnung und der Brand drohten, auf die darüber liegende Wohnung überzugreifen”, so Oberbrandrat Ing. Christian Feiler.

Die Wohnungsinhaberin schaffte es noch, die Wohnung zu verlassen und wartete sitzend vor der offenen Wohnungstüre auf das Eintreffen der Feuerwehr. Aufgrund der offenstehenden Wohnungstüre war es zu einer starken Verrauchung des Stiegenhauses gekommen. Unverzüglich wurde die Wohnungsinhaberin sowie eine weitere Wohnpartei mit Fluchtfiltermasken in Sicherheit gebracht und an die Berufsrettung übergeben.

Gleichzeitig wurde unter Atemschutz eine Löschleitung über das Stiegenhaus vorgetragen und mit einem weiteren Atemschutztrupp das Stiegenhaus sowie die angrenzenden Wohnungen kontrolliert. Diese Maßnahmen wurden mit einer zweiten Löschleitung im Außenangriff unterstützt, wodurch auch ein Übergreifen des Brandes in das nächste Stockwerk verhindert werden konnte.

33 Kräfte der BF Wien standen bis 04.30 Uhr im Einsatz.

Berufsfeuerwehr Wien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.