Ktn: Feuerwehren des Bezirkes Villach-Land leisteten 2019 über 2.400 Einsätze

BEZIRK VILLACH-LAND (KTN): Die Feuerwehren aus Villach-Land sind ein unverzichtbarer Partner in der Gesellschaft und leisteten mit 18.381 eingesetzten Kräften insgesamt über 47.000 Einsatzstunden für die Allgemeinheit. Das Helfen von Menschen für Menschen, liegt in der „Seele der Kärntner“ und so sehen es auch die 3403 Feuerwehrkameradinnen und Kameraden der 60 Feuerwehren des Bezirkes Villach-Land.

Sie kennen keine Tages- und Nachtzeit, wenn Hilfe gebraucht wird sind sie zur Stelle und helfen, wo große Not herrscht und das schnell, professionell und unbürokratisch. Zu der eigentlichen Kernaufgabe der Freiwilligen- und Betriebsfeuerwehren, der Brandbekämpfung und Brandverhütung, so wie der Rettung von verunfallten Personen, kommt wegen der klimatischen Veränderung auch immer mehr die Aufgabe der Abwehr von örtlichen und überörtlichen Gefahren zum Tragen.

Ein Multitalent mit Traditionsbewusstsein und Wissens

Der Feuerwehrmann, die Feuerwehrfrau von heute muss ein Multitalent auf sehr vielen Einsatzgebieten sein. Das funktioniert nur mit moderner und der Zeit entsprechender Aus- und Weiterbildung auf Bezirks- und Landesebene.

Knapp 612 Feuerwehrmitglieder stellten sich im Jahr 2019 einer Aus- oder Fortbildung. Die Zahlen sind für das Bezirksfeuerwehrkommando mehr als erfreulich und untermauern, dass das breitgefächerte Angebot mit großem Interesse angenommen wird. Jede Ausbildung trägt dazu bei, dass die zahlreichen Feuerwehreinsätze sicher und erfolgreich abgearbeitet werden können.

Spaß und Spannung pur – das Ehrenamt der Zukunft

Das gab es aber auch bei den zahlreichen Feuerwehrwettkämpfen der Aktiven und der Feuerwehrjugend, wo wieder einmal die Schlagkraft, die Schnelligkeit und der Zusammenhalt unserer Feuerwehren unter Beweis gestellt wurde.

Die Jugend ist unsere Zukunft, so wurden auch in den Bereichen der Jugendarbeit viele zukunftsorientierte Projekte gemeinsam mit den Jugendlichen erarbeitet und ihnen die ehrenamtliche Tätigkeit in der Feuerwehr vermittelt.

Ohne Rückhalt kein Dienst am Nächsten

Ein herzlicher Dank gebührt allen Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden sowie ihren Familienangehörigen und Lebenspartnern, denn sie sind die tragenden Säulen im Hintergrund, welche unseren Einsatzkräften die Möglichkeit geben anderen zu helfen. Ein Dank gilt allen Funktionsträgern auf Ort-, Abschnitts- und Bezirksebene für ihren unermüdlichen Einsatz, den Dienstgebern der Feuerwehrleute sowie allen politischen Vertretern für den wertschätzenden Umgang und das Verständnis.

Dank an die Kommunen und Partnerorganisationen

Ein Dank gilt ebenso den politischen Entscheidungsträgern auf allen Ebenen, insbesondere allen Bürgermeistern und den Gemeinden, der Bezirksverwaltungsbehörde, dem KLFV mit Landesfeuerwehrkommandant Ing. Rudolf Robin an der Spitze, allen befreundeten Einsatzorganisationen und dem Österreichischen Bundesheer für die kameradschaftliche Zusammenarbeit zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger des Bezirkes Villach-Land.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.