Oö: Vergessenes Kochgut sorgt für bange Minuten in Mehrparteienhaus in der Ischler Innenstadt

BAD ISCHL (OÖ): „Esplanade, Brand Gebäude mit Menschenansammlung, vermutliche mehrere Personen im Gebäude”, mit dieser höchst dramatischen Einsatzmeldung wurden die Hauptfeuerwache Bad Ischl und die Freiwilligen Feuerwehr Pfandl um 21:35 Uhr des 7. Juni 2020 alarmiert.

Eine solche Einsatzmeldung sorgt sicherlich für große Anspannung der Kameraden bei der Anfahrt von Zuhause zu ihren Zeugstätten. In den vergangenen Jahren mussten mehrmals Personen aus brennenden Gebäuden gerettet werden. „Solche Einsätze bleiben einem in Erinnerung und man möchte sie wenn möglich nicht mehr erleben“, berichtet Einsatzleiter ABI Jochen Eisl. „Nichts desto trotz sind wir für solche Einsätze bestens gerüstet und dank der vielen Übungen und der Einsatzerfahrung sitzt bei solchen Einsätzen jeder Handgriff“.

Kochgut auf Herd vergessen – Stiegenhaus verraucht

Ein Bewohner eines Mehrparteienhauses schlief ein, währenddessen Kochgut sein auf dem Herd stand. Er bemerkte somit Nichts von dem sich ausbreitenden Rauch. Die Folge war für eine starke Rauchentwicklung in der Wohnung, welche sich ins Stiegenhaus ausbreitete. Einen weiteren Bewohner schlug beim Verlassen seiner Wohnung starker Rauch entgegen. Sofort alarmierte er die freiwillige Feuerwehr über Notruf 122. In weiterer Folge bemerkte er geistesgegenwärtig, dass der Rauch aus einer Wohnung drang, er läutete den Bewohner aus seiner Wohnung heraus.

76 Mann im Einsatz

Binnen kurzer Zeit rückten die ersten Einsatzfahrzeuge zum Einsatzort aus. Insgesamt waren binnen kurzer Zeit 76 Mann in ihren Zeugstätten eingetroffen. Als das erste Einsatzfahrzeug am Einsatzort eintraf, wurde man von einem Bewohner informiert, dass es sich um ein vergessenes Kochgut handelt. Es fiel allen ein Stein von Herzen, dass nicht mehr passiert ist.

Hochleistungsbelüftungsgerät bläst Rauch außer Gebäude

Mittels eines Hochleistungsbelüftungsgerät wurde der Rauch aus dem Gebäude geblasen und die Brandstelle nachkontrolliert. Im Anschluss konnten die Kameraden der Hauptfeuerwache Bad Ischl und der Freiwilligen Feuerwehr Pfandl, welche mit acht Fahrzeugen ausgerückt waren, wieder in ihre Zeugstätten einrücken.

Bad Ischler Feuerwehren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.