Schweiz: Baggerführer nach Böschungssturz in Kabine eingeklemmt

DISENTIS (SCHWEIZ): In der Nacht auf Donnerstag, den 18. Juni 2020, ist es in Disentis GR zu einem Arbeitsunfall gekommen. Ein Baggerführer wurde in seiner Führerkabine eingeklemmt.

Der 39-jährige Mann war damit beschäftigt, mittels einem Bagger diverse Sanierungsarbeiten am Bahntrasse der Rhätischen Bahn (RhB) zu tätigen. Um 01.00 Uhr hob er ein schweres Betonelement an. Bei diesem Vorgang geriet die Arbeitsmaschine außer Kontrolle und kippte talseitig eine Böschung hinunter. Aufgrund des heftigen Aufpralles verletzte sich der Baggerführer und wurde zugleich in der Führerkabine eingeklemmt.

15 Einsatzkräfte der Feuerwehr Sursassiala befreiten den Verunfallten aus seiner Lage. Ein Arzt versorgte diesen notfallmedizinisch und eine Rega-Crew flog ihn anschliessend ins Kantonsspital Graubünden nach Chur. Der genaue Unfallhergang wird durch die Kantonspolizei Graubünden abgeklärt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.