Nö: Vermeintlicher Kellerbrand und vermuteter Pkw-Brand in Retz

RETZ (NÖ): Die Feuerwehr Retz wurde am 17. Juni 2020, um 15:55 Uhr, zu einem Brandverdacht von Florian NÖ alarmiert. Ein Rauchmelder im Heizungsraum eines Wohnhauses schlug Alarm. Bei der Nachschau durch den Hausbesitzer wurde Brandgeruch wahrgenommen und sofort die Einsatzkräfte über den Notruf 122 alarmiert.

Beim Eintreffen am Einsatzort wurden die Kameraden bereits vom Hausbesitzer erwartet und zum betroffenen Kellerraum gelotst. Mit der Wärmebildkamera wurden die Temperaturen kontrolliert. Rauch oder Brand konnte keiner festgestellt werden. Nach weiterer Beobachtung und Absprache mit dem Hausbesitzer konnte die Feuerwehr Retz wieder einrücken.

Vermuteter Autobrand

Die Feuerwehr Retz wurde am 18. Juni 2020, um 07:14 Uhr, gemeinsam mit der Freiwilligen Feuerwehr Unternalb, zu einem Fahrzeugbrand von Florian NÖ alarmiert. Eine Fahrzeuglenkerin stand mit ihrem Pkw auf einem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes. Beim Starten des Motors nahm sie eine leichte Rauchentwicklung im Fahrgastraum wahr und alarmierte die Einsatzkräfte über den Notruf 122.
Am Einsatzort angekommen, wurde sofort ein Brandschutz mit Feuerlöscher und einem HD-Rohr aufgebaut. Gleichzeit wurde die Autobatterie abgeklemmt und der Motorraum mit der Wärmebildkamera kontrolliert. Rauch oder Brand konnte keiner festgestellt werden. Nach weiterer Beobachtung und Absprache mit der Fahrzeuglenkerin konnten die Kameraden wieder einrücken.

Freiw. Feuerwehr Retz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.