Nö: Brennendes Gerümpel → Waldbrand in Kaltenleutgeben verhindert

KALTENLEUTGEBEN (NÖ): Ein Anrufer meldete in den frühen Morgenstunden des 26. Juni 2020 Feuerschein und Rauchentwicklung im Wald in der Nähe der ehemaligen Zementfabrik. Sofort wurde die Freiwillige Feuerwehr Kaltenleutgeben zum Waldbrand alarmiert und rückte umgehend mit drei Fahrzeugen zu diesem aus.

An der Einsatzstelle angekommen wurde der Einsatzleiter vom Anrufer vorbildlich eingewiesen. Es konnte ein Brand von einigen Gegenständen wie Paletten, Matratzen und dergleichen unter einem Flugdach, welcher bereits auf die Umgebung übergegriffen hatte, festgestellt werden. Um die weitere Brandausbreitung zu verhindern wurden zwei C-Rohre vorgenommen, das Feuer konnte damit schnell eingedämmt und gelöscht werden. Anschließend wurde der Untergrund auf der Brandfläche von ca. 200m2 noch gelockert und mittels Wärmebildkamera kontrolliert, um darunter liegende Glutnester zu finden und diese ebenfalls abzulöschen.

Danach wurde die Einsatzstelle der Polizei zur Brandursachenermittlung übergeben, im Feuerwehrhaus angekommen wurden die Fahrzeuge und Gerätschaften noch gereinigt und die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt. Nach rund 1,5 Stunden konnten die Kameraden um 2 Uhr wieder nach Hause fahren.

Freiw. Feuerwehr Kaltenleutgeben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.