Oö: Lenkerin nach Unfall beim Ausparken in Ohlsdorf befreit

OHLSDORF (OÖ): Zu einem „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ wurden die Feuerwehren Ohlsdorf und die Betriebsfeuerwehr Steyrermühl am Dienstag, 11. Februar 2020, um 14:45 Uhr nach Irresberg alarmiert.

Anfangs wurden die Einsatzkräfte durch eine falsche Einsatzadresse irregeführt. Nach Rücksprache mit der Landeswarnzentrale wurde dann aber rasch der richtige Einsatzort für die Feuerwehr und das Rotes Kreuz gefunden. Eine Pkw- Lenkerin prallte beim Ausparken aus einer Seitenstraße gegen einen Steinwurf und überschlug sich daraufhin mit dem Fahrzeug. Das Fahrzeug kam auf dem Dach zu liegen, die Lenkerin wurde im Fahrzeug durch den Sicherheitsgurt in Ihrer Bewegungsfreiheit derart eingeengt, wodurch eine Selbstbefreiung scheiterte.

Glücklicherweise war entgegen der Alarmierung die Lenkerin nicht eingeklemmt, nach Rücksprache mit dem Notarzt wurde die Unfalllenkerin aus dem Fahrzeug befreit. Die leicht verletzte Frau wurde zur Sicherheit und Kontrolle in das Salzkammergut Klinikum Gmunden eingeliefert.

Das Fahrzeug wurde danach mit Muskelkraft auf die Räder gestellt und für den Abtransport durch einen Tuningclub in einer Einfahrt abgestellt. Die Einsatzkräfte konnten danach einrücken und die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Freiw. Feuerwehr Ohlsdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.