Stmk: Kleintransporter fährt auf Lkw auf → ein Toter auf A2 bei Mooskirchen

MOOSKIRCHEN (STMK): Um 07:30 Uhr des 26. Juni 2020 wurden die Feuerwehren Mooskirchen und Lieboch zu einem Verkehrsunfall zwischen Lieboch und Mooskirchen in Fahrtrichtung Klagenfurt mit dem Alarmstichtwort “T03” alarmiert.

Bei der Anfahrt wurde von der LLZ Florian Steiermark der Einsatzort auf ca. 400m nach den Assingbergtunnel und das Alarmstichwort auf “T10” geändert. Auf Grund des neuen Einsatzortes wurde die Feuerwehr Steinberg bei Ligist nachalarmiert. Kurz nach dem Assingbergtunnel fuhr der Lenker eines Kleintranstransporters auf einen langsam fahrenden Sattelschlepper auf. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Lenker des Kleintransporters in der Fahrgastzelle eingeklemmt und tödlich verletzt. Sofort bei Eintreffen der Einsatzkräfte wurde der Unfallbereich großräumig abgesichert und in weiterer Folge die komplette Richtungsfahrbahn gesperrt.

Mit Hilfe von hydraulischen Rettungsgeräten und eines Kettensatzes wurde nach der Stabilisierung des Kleintransporters eine Rettungsöffnung der total zerstörten Fahrgastzelle geschaffen um die verunglückte Person zu bergen. Am Sattelschlepper entstand nur ein geringer Schaden. Die Aufräumarbeiten werden aus jetziger Sicht noch bis ca. Mittag andauern. Die Autobahnstrecke zwischen Mooskirchen und Steinberg wurde für diesen Zeitraum gesperrt. Der gesamte Verkehr Richtung Klagenfurt musste umgeleitet werden.

Eingesetzt waren:

  • Feuerwehr Mooskirchen mit RLFA 2000/200, KRFS Tunnel und LF sowie 19 Mann
  • Feuerwehr Lieboch mit HLF1-LB/RF, TLF 4000 und VF
  • Feuerwehr Steinberg mit RLFA 2000/200 Tunnel
  • Rotes Kreuz mit KDO, NEF und 2x RTW
  • Autobahnpolizei
  • Asfinag

Freiw. Feuerwehr Mooskirchen

Meldung der Polizei

Freitagfrüh, 26. Juni 2020, prallte ein 60-Jähriger mit einem Klein-LKW gegen einen Sattelschlepper und erlitt tödliche Verletzungen.Gegen 07:30 Uhr fuhr ein 62-jähriger Pole mit einem Sattelkraftfahrzeug auf der A 2 in Richtung Klagenfurt. Bei Straßenkilometer 205,6, fuhr er aufgrund der dortigen Steigung nur mit circa 35 km/h auf dem ersten Fahrstreifen. Ein nachkommender Lenker eines Klein-LKW, 60 Jahre alt aus dem Bezirk Leibnitz, fuhr aus bisher ungeklärter Ursache auf den Sattelschlepper hinten auf. Durch die Wucht des Anpralles wurde der Klein-LKW total beschädigt und der Lenker im Wrack eingeklemmt. Erst durch die alarmierte Feuerwehr konnte der Mann aus dem Fahrzeug geborgen werden. Er hatte bei dem Unfall tödliche Verletzungen erlitten.Das Sattelkraftfahrzeug wurde beschädigt, der Lenker blieb unverletzt.Die A 2 war aufgrund des Verkehrsunfalles und der anschließenden Bergearbeiten in Fahrtrichtung Klagenfurt bis 13:00 Uhr gesperrt. Der Verkehr wurde über die Bundesstraße 70 umgeleitet.Die genaue Unfallursache ist noch Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen, eine Obduktion des verstorbenen Lenkers wurde angeordnet. Die Angehörigen werden vom Kriseninterventionsteam betreut. Die Freiwilligen Feuerwehren Mooskirchen und Lieboch waren mit zahlreichen Einsatzkräften und insgesamt sechs Fahrzeugen im Einsatz und führten die Bergungsarbeiten durch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.