Bayern: 5.000 Liter-Pumpe des THW nach starkem Unwetter im LK Regensburg im Einsatz

WÖRTH (BAYERN): Am Nachmittag des 19. Juni 2020 ging ein heftiges Gewitter mit Starkregen über dem östlichen Landkreis Regensburg nieder. Um 13.54 Uhr wurde über die Integrierte Leitstelle Regensburg der Fachberater des THW Ortsverbands Wörth an der Donau zur Gebäudesicherung eines Supermarktes in Barbing alarmiert.

Da sich rasch ein Aufwuchs von Einsatzstellen abzeichnete, wurde der THW Ortsverband Regensburg mit der Fachgruppe Räumen und seiner 5.000 Liter Pumpe nachalarmiert.

Beide Ortsverbände waren mit 40 Einsatzkräften zur Unterstützung unterwegs. Hauptaufgabe des THW waren Pumparbeiten, die Stromversorgung eines ausgefallenen Pumpwerkes in der Stadt Neutraubling und das Beräumen der Bundesstraße 8, die aufgrund des Regens unter Wasser stand.

Die Einsatzleitung lag bei der Feuerwehr Neutraubling und die Zusammenarbeit funktionierte tadellos. Nach zehn Stunden konnte der Einsatz erfolgreich beendet und die Einsatzbereitschaft der beiden Ortsverbände wiederhergestellt werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.