D: Autobergung im Konstanzer Yachthafen aus 3 m Tiefe

KONSTANZ (DEUTSCHLAND): Am frühen Samstag Morgen, 27. Juni 2020, gegen halb zwei wurde die Feuerwehr Konstanz gemeinsam mit der DLRG Konstanz zum Yachthafen Wallhausen gerufen. Gemeldet wurde ein PKW, der im See versunken war und in welchem sich noch Personen befinden sollen.

Die ersteintreffenden Einsatzkräfte der DLRG konnten bei der Erkundung feststellen, dass sich im Fahrzeug keine Personen mehr befand. Der Pkw stand jedoch in ca. 3 Meter Wassertiefe, gut 45 Meter von der Slipanlage des Yachthafens entfernt, komplett versunken im Hafenbecken.

Taucher der DLRG befestigten an dem Fahrzeug eine Rundschlinge. Mit Hilfe der Seilwinde des Gerätewagens der Feuerwehr wurde der Pkw anschließend über die Slipanlage an Land gezogen.

Glücklicherweise sind keine Betriebsstoffe aus dem Auto in den See gelangt und es wurde niemand verletzt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.