Stmk: Feuerwehr beim Corona-Test für die Formel 1

SPIELBERG (STMK): Um jede nur erdenkliche Ansteckung durch das Corona Virus zu vermeiden, mussten Einsatzkräfte Anfang Juli 2020 zu einem Corona Test antreten. Feuerwehrmänner aus dem Bereichsfeuerwehrverband Knittelfeld die während des Formel 1 Wochenendes für die Sicherheit und den Brandschutz sorgen, sind auf dem Gelände des Red Bull Ringes auf COVID19 getestet worden.

Für den Grand Prix von Österreich und dem Grand Prix der Steiermark stehen jeweils vier Feuerwehren (Spielberg, Apfelberg, Flatschach, Sachendorf und der Bereichsführungsstab des BFV Knittelfeld) mit je 25 Mann und sechs Fahrzeugen im und um das Ringgelände im Einsatz.

Sollte ein Test positiv sein, stehen im Hintergrund sogenannte „Backup Mannschaften“ als Reserve bereit, schildert Einsatzleiter Landesbranddirektor Stv. Erwin Grangl. Sollte dies noch zu wenig sein, gibt es in der Schublade noch einen Plan B und einen Plan C.  

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.