Stmk: Abgestürzte Person am Pötschenpass

ALTAUSSEE (STMK): “Abgestürzte Person nahe der B 145 am Pötschenpass” – so lautete die Einsatzmeldung, welche die Feuerwehren Lupitsch und Altaussee am 9. Juli 2020 erreichte. Es war eine Assistenz-Anforderung des Roten Kreuzes zur Bergung (Tragehilfe) für eine in schroffem Felsgelände abgestürzte Person.

Beim Eintreffen am Einsatzort war bereits das rote Kreuz vor Ort, der Notarzthubschrauber alarmiert. Unverzüglich setzten sich die FF Altaussee mit Korbtrage und Mannschaft zum Unfallort in Bewegung, die FF Lupitsch übernahm die Verkehrsregelung auf der B 145. Die Einsatzfahrzeuge konnten nur auf der Bundesstraße abgestellt werden. Nach Eintreffen des Notarzthubschraubers C 14 wurde die ansprechbare Person gemeinsam mit dem anwesenden Notarzt versorgt und transportfähig gemacht. Der Abtransport aus dem steilen Gelände erfolgte sehr vorsichtig, dann wurde er durch die Mannschaft des C14 ins Krankenhaus geflogen.

Im Einsatz waren:
Polizei 1 Mann, Alpinpolizei 2 Mann,
Rotes Kreuz mit Notarzt, 2 Fahrzeuge, 4 Mann
Hubschrauber C 14, 3 Mann
Feuerwehr Altaussee, 2 Fahrzeuge, 7 Mann
Feuerwehr Lupitsch, 2 Fahrzeuge, 4 Mann

Bereichsfeuerwehrverband Liezen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.