Oö: Hausbesitzer und Nachbarn schieben in Brand geratenen Pkw aus Carport

KLEINRAMING (OÖ): Am 8. Juli 2020 kurz nach 19 Uhr wurden die Feuerwehren Kleinraming St. Ulrich, Ebersegg und Kürnberg zu einem „Brand Wohnhaus“ alarmiert.

Der Einsatzort befand sich unmittelbar im Ort auf der NÖ Seite, weshalb auch umfangreich alarmiert wurde. Beim Eintreffen war schnell klar, dass es sich nicht um einen Brand eins Wohnhauses handelt, sondern ein geparktes Fahrzeug im Carport in Brand geraten ist. Die Hausbesitzer und Nachbarn hatten rasch gehandelt, das Fahrzeug aus dem Carport ins Freie geschoben und mit den eigenen Handfeuerlöschern mit den ersten Löscharbeiten begonnen.

Beim Eintreffen der Feuerwehr war die größte Gefahr bereits gebannt und die Arbeiten konzentrierten sich auch die Nachlöscharbeiten, die Florianis haben die Fahrzeugbatterie ausgebaut und die Sicherungsmaßnahmen an der Brandstelle durchgeführt und alle Gebäudeteile mit der Wärmebildkamera überprüft. Dank des beherzten Eingreifens der Nachbarschaft wurde ein größerer Schaden und ein Übergreifen des Brand auf das Haus verhindert, am Fahrzeug entstand Totalschaden, die Hausbesitzerin wurde von den anwesenden Einsatzkräften des Roten Kreuz erstversorgt, weil sie sehr viel Brandrauch eingeatmet hatte.

Für die Einsatzkräfte der Nachbarsfeuerwehren konnten bereits bei der Anfahrt Entwarnung gegeben werden, Die FF Kleinraming war mit 25 Mann und 2 Fahrzeugen im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.