Nö: Alarmmeldung “Person in Notlage, wird von Schlange bedroht“ für FF Felixdorf

FELIXDORF (NÖ): “Person in Notlage – Person wird von Schlange bedroht“, so lautete die Alarmierung für die Feuerwehr Felixdorf am 17. Juli 2020 kurz nach 13 Uhr. Zeitgleich wurde auch die Feuerwehr Sollenau von der Bezirksalarmzentrale via Sirenenalarm zur Einsatzadresse in die Maukschgasse beordert.

Am Einsatzort konnte festgestellt werden, dass ein Mann bei Arbeiten im Garten in die Nähe einer Schlange kam. Diese begann laut zu Zischen und stellte ihren Körper auf. Kurz danach verschwand das Tier unter einen Stapel Holzpfosten. “Wir begannen die Pfosten langsam zu entfernen, um die Schlange, es handelte sich um eine ca. 1 Meter lange Ringelnatter, unter den Holz hervorzuholen und dann in einen Kübel mit Deckel zu geben”, so die Feuerwehr. Danach brachte man das Tier in die nahegelegene Au und entließ sie wieder in die Freiheit. Nach 30 Minuten konnte der Einsatz beendet werden.

Ringelnattern sind UNGIFTIG und sehr scheu, bei Störungen versuchen sie zu fliehen. Ist eine Flucht nicht möglich, lassen sie ihren Körper größer erscheinen (durch Aufblähen oder Abflachen), dabei kann der Vorderkörper aufgerichtet oder gebogen sein. Auch ein Aufrollen der Schlangen und Pendelbewegungen wurden als Abwehr beobachtet. Es folgen Zischen und Kopfstöße (Scheinbisse) in Richtung des Angreifers. Wirkliche Bisse kommen äußerst selten vor und sind für Menschen und Haustiere nicht bedrohlich.

Freiw. Feuerwehr Felixdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.