Schweiz: Tote Person bei Wohnhaus-Vollbrand in Zufikon gefunden

ZUFIKON (SCHWEIZ): Am 17. Juli 2020, um 03.18 Uhr ging bei der Kantonalen Notrufzentrale die Meldung über einen Brand in Zufikon ein. Anwohner wurden durch Scheibengeklirr aus dem Schlaf gerissen und stellten fest, dass das Nachbarshaus in Flammen stand.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstock. Die Feuerwehren Zufikon und Bremgarten waren mit einem Großaufgebot ausgerückt.

Für die aufwändigen Löscharbeiten wurden zur Unterstützung ebenfalls die umliegenden Feuerwehren beigezogen. Erst in den Morgenstunden konnte der Brand gelöscht werden.

Beim Absuchen der Brandruine konnte eine leblose Person geborgen werden. Für diese kam leider jede Hilfe zu spät. Die Brandursache ist noch unklar. Die Staatsanwaltschaft Muri-Bremgarten hat ein Verfahren eröffnet und zusammen mit der Kantonspolizei die Ermittlungen aufgenommen.

Im Einsatz standen rund neunzig Feuerwehrleute, eine Ambulanz der Intermedic sowie mehrere Patrouillen der Regionalpolizei und der Kantonspolizei Aargau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.