Bayern: Teisendorfer Sanitäter werden von Druckwelle eines Blitzeinschlags erfasst

TEISENDORF (BAYERN): Bereits am frühen Mittwochmorgen, 29. Juli 2020, gegen 3 Uhr ist die Besatzung des Teisendorfer Rettungswagens von der Druckwelle eines Blitzeinschlags in unmittelbarer Nähe der Rettungswache in der Wimmererstraße erfasst worden. Die Sanitäter waren gerade von einem Einsatz zurückgekommen und im Freien vor der Rettungswache, als vermutlich im nahen Kirchturm oder im Gebäude selbst der Blitz einschlug.

Die Druckwelle war so heftig, dass die beiden Mitarbeiter von der Besatzung eines Traunsteiner Rettungswagens mit Kopfschmerzen zur ambulanten Behandlung ins Klinikum Traunstein eingeliefert werden mussten, das sie aber gegen 7 Uhr in der Früh wieder verlassen konnten. Durch den Blitzeinschlag wurden diverse elektrische Bauteile und Geräte in der Rettungswache beschädigt.

Einen ähnlichen Vorfall gab es bereits vor vier Jahren, bei dem einer der beiden Mitarbeiter ebenfalls betroffen war: Der Teisendorfer Rettungswagen wurde am 27. Juli 2016 auf der Rückfahrt von der Salzburger Christian-Doppler-Klinik am Pattinger Berg fahrend vom Blitz getroffen, wobei der kuriose Zwischenfall für die beiden Mitarbeiter ebenfalls glimpflich ausgegangen war. Die komplette Fahrzeug-Elektronik wurde aber weitgehend zerstört und musste ausgetauscht werden.

Rotes Kreuz Berchtesgaden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.