Schweiz: Mehrere 100.000 Franken Schaden bei Feuer in Autospritzwerk

RICHTERSWIL (SCHWEIZ): Bei einem Brand in einem Autospritzwerk in Samstagern (Gemeinde Richterswil) ist am Freitagmorgen, dem 9. Oktober 2020, ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken entstanden.

Im Werkgebäude einer Lackiererei brach kurz vor 09.30 Uhr ein Brand im Bereich der Spritzkabine aus. Die im Betrieb beschäftigten Personen konnten allesamt rechtzeitig evakuiert werden. Trotzdem erlitten fünf Mitarbeiter eine leichte Rauchgasvergiftung, die ambulant behandelt werden konnten. Mit einem schnellen Löscheinsatz gelang es der Feuerwehr Richterswil das weitere Ausbreiten des Feuers zu verhindern.

Durch den Brand entstand ein Sachschaden von mehreren hunderttausend Franken. Die Brandursache ist noch unklar und wird durch den Brandermittlungsdienst der Kantonspolizei Zürich abgeklärt. Neben der Kantonspolizei Zürich standen eine Patrouille der Kommunalpolizei Richterswil, die Stadtpolizei Wädenswil, der Statthalter, ein Ambulanzteam des Seespitals Horgen, ein Notarzt sowie ein Rettungsteam vom Schutz und Rettung im Einsatz.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.