D: Es brannte in Werne nicht nur ein Buschwerk …

WERNE (DEUTSCHLAND): Der Löschzug 3 Stockum der Freiwilligen Feuerwehr Werne wurde um 00:28 Uhr des 18. Oktober 2020 per digitalem Meldeempfänger mit dem Stichwort “FEUER_1 – brennt Buschwerk” zur Straße Nußweg in Stockum alarmiert. Bereits auf der Anfahrt erhielten die Einsatzkräfte über Funk von der Leitstelle in Unna die Rückmeldung, dass mehrere Anrufer ein Feuer gemeldet hätten.

Vermutlich würde es sich um eine Mülltonne handeln. Die Erkundung des zuerst eintreffenden Einsatzleiter ergab dann einen brennenden Pkw. Ein Trupp unter Atemschutz löschte das Auto mit dem Schnellangriff vom Hilfeleistungslöschfahrzeug ab. Der direkt daneben parkende Pkw wurde durch den Halter geöffnet und durch die Feuerwehr von Brandrauch befreit.

Im Anschluss an die Löscharbeiten wurde sicherheitshalber ein Schaumteppich über die Reste des Autos gelegt. Mit der Wärmebildkamera kontrollierte ein Trupp den PKW auf Wärmesignaturen und vergewisserte sich das alle Glutnester gefunden und abgelöscht wurden. Die Einsatzstelle wurde nach der Kontrolle um 01:35 Uhr an die Polizei zwecks weiterer Ursachenermittlung übergeben.

Die freiwilligen Kräfte vom Löschzug Stockum rückten wieder ein. Im Einsatz waren 11 Kräfte mit drei Fahrzeugen [3-HLF20-1, 3-LF20-1, 3-MTW-1], der Rettungsdienst Werne und die Polizei. Den Sachschaden sowie die Brandursache ermittelt die Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.