Oö: Holztransport-Brummi-Fahrer unter Fahrzeug eingeklemmt

UNTERACH AM ATTERSEE (OÖ): Gegen 21 Uhr wurden die Feuerwehren aus Au-See und Unterach am 19. Oktober 2020 zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person im unmittelbaren Nahbereich des Feuerwehrhauses alarmiert. Ein Lkw-Lenker war unter einem Holztransporter eingeklemmt.

Eine Anwohnerin hörte die nächtlichen Hilferufe des Lenkers der im hinteren Bereich des Fahrzeuges aus unbekannten Gründen eingeklemmt war. Zeitgleich befanden sich auch einige Mitglieder der FF Au-See im Feuerwehrdepot und setzten sofort die Rettungskette in Gang.

Gemeinsam mit den KameradInnen der Feuerwehr Unterach und den Rettungskräften des Roten Kreuzes konnte der verunfallte Fahrer aus seiner Zwangslage gerettet werden. Er wurde nach notärztlicher Erstversorgung in das UKH Salzburg gebracht.

Eingesetzte Kräfte:

  • Feuerwehr Au-See
  • Feuerwehr Unterach am Attersee
  • Polizei Unterach
  • Rotes Kreuz Unterach + HÄND
  • NEF Bad Ischl
  • Dr. Titze

Freiw. Feuerwehr Au-See
Feuerwehr Unterach am Attersee

Meldung der Polizei

Ein 55-Jähriger aus dem Bezirk Salzburg-Umgebung fuhr am 19. Oktober 2020 mit seinem Lkw im Gemeindegebiet von Unterach am Attersee auf der B151, Attersee Bundesstraße Richtung Mondsee. Im Ortschaftsbereich Au dürfte er kurz vor 21 Uhr versucht haben, ein Bremsproblem beim Lkw zu untersuchen. Beim Bücken unter den Lkw befand sich ein Fuß bei der Hinterachse. Der Lkw setzte sich wegen der nicht angezogenen Handbremse rückwärts in Bewegung, wobei der linke Hinterreifen den linken Fuß des 55-Jährigen einklemmte. Eine Anrainerin hörte die Hilferufe und verständigte über Notruf die Einsatzkräfte. Der schwer verletzte Lkw-Lenker wurde in das UKH Salzburg eingeliefert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.