Nö: Teleskoplader in 1 m tiefe Grube gestürzt und Lieferwagen-Bergung in Biberbach

BIBERBACH (NÖ): Zu gleich zwei Einsätzen wurde die Feuerwehr Biberbach am Freitagvormittag, 23. Oktober 2020, gerufen. Zuerst galt es einen umgestürzten Teleskoplader, knapp zwei Stunden später dann einen Lieferwagen zu bergen.

Zum ersten Einsatz des Vormittag wurden die Feuerwehrmitglieder um ca. 8:45 Uhr zu einem landwirtschaftlichen Betrieb gerufen. Beim Rangieren übersah der Lenker eines Teleskopladers eine ca. 1 Meter tiefe Grube und geriet in diese, woraufhin der Lader umstürzte. Glücklicherweise wurde der Lenker dabei nicht verletzt und konnte das Fahrzeug selbstständig verlassen.

Nach Erkundung durch den Einsatzleiter entschied man sich, den Teleskoplader an zwei Punkten anzuschlagen und mittels Seilwinde aufzustellen. In weiterer Folge wurde Lader mit dem Traktor eines benachbarten Landwirtes und Feuerwehrmitglieds aus der Grube gezogen.

Abschließend wurden noch ausgetretene Betriebsmittel gebunden, ehe der Einsatz nach etwas mehr als einer Stunde beendet werden konnte. Im Einsatz standen neun Mitglieder mit vier Fahrzeugen.

Lieferwagen rollte davon

Um 11:20 Uhr wurden die Biberbacher Feuerwehrmitglieder abermals zu einem Bergungseinsatz gerufen. Im Bereich Gstadthof machte sich ein Lieferwagen selbstständig und rollte über die Landesstraße hinweg über eine Böschung. Glücklicherweise wurde das Fahrzeug rasch von Bäumen gestoppt, wodurch ein Absturz über den steilen Abhang verhindert wurde.

Nach dem Eintreffen wurde die Landesstraße in Zusammenarbeit mit der eingetroffenen Polizeistreife gesperrt und der Verkehr über Gemeindestraßen umgeleitet, außerdem wurde das Fahrzeug unverzüglich mit der Seilwinde gegen einen weiteren Absturz gesichert. In weiterer Folge wurde der Lieferwagen mithilfe der Seilwinde aus dem Abhang gezogen und gesichert abstellen. Kurze Zeit später konnte die Straße wieder freigegeben werden und die FF Biberbach wieder ins Feuerwehrhaus einrücken.

Freiw. Feuerwehr Biberbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.