Schweiz: 12 Personen bei nächtlichem Wohnhausbrand in Kriens evakuiert

KRIENS (SCHWEIZ): In der Nacht auf Freitag, 30. Oktober 2020, kam es in Kriens in einem Mehrfamilienhaus zu einem Brandausbruch. 12 Personen mussten evakuiert werden. Die Brandursache ist Gegenstand laufender Ermittlungen.

Ein Anwohner an der Ehrendingenstrasse in Kriens bemerkte gegen 1 Uhr nachts ein Knistern und kleine Flammen. Die alarmierte Feuerwehr Kriens stellte zudem eine große Rauchentwicklung fest. Sofort wurden alle 12 Bewohner der Liegenschaft evakuiert und durch den aufgebotenen Rettungsdienst auf Symptome einer Rauchgasvergiftung untersucht. Von den Bewohnern wurde niemand verletzt.

Die Feuerwehr Kriens konnte den Brand im Dachgeschoss mit 70 Feuerwehrleuten unter Kontrolle bringen und löschen. Die Brandursache ist noch unbekannt und Gegenstand der laufenden Ermittlungen durch Brandermittler der Luzerner Polizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.