Bayern: Unfallfahrzeug liegt abseits der Autobahn

MÜNCHEN (BAYERN): Samstagabend, 31. Oktober 2020, kam es auf der Autobahn 94 Anschlussstelle Riem zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person. Ein Opel Zafira ist bei der Ausfahrt Riem von der Straße abgekommen und hat sich mehrfach überschlagen.

Nach zirka 150 Metern blieb das Fahrzeug auf dem Dach liegen. Mit dem Meldebild “Verkehrsunfall, Person eingeklemmt” wurden Berufsfeuerwehr und Freiwillige Feuerwehr an die Unfallstelle alarmiert. Die Einsatzkräfte konnten den schwerverletzten 18-jährigen Fahrer ohne technisches Equipment aus seinem völlig zerstörten Fahrzeug retten. Er wurde von einem Notarztteam an der Unfallstelle erstversorgt und anschließend in den Schockraum einer Münchner Klinik gebracht.

Glücklicherweise fuhr direkt hinter dem Unfallfahrzeug ein weiteres Fahrzeug. Der Fahrer dieses Pkws setzte umgehend einen Notruf ab und leistete Erste Hilfe. Da das Unfallfahrzeug sehr weit von der Straße entfernt zum Liegen kam, ist davon auszugehen, dass der Unfall in der Dunkelheit möglicherweise für längere Zeit unentdeckt geblieben wäre.

Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und leuchtete den kompletten Bereich großräumig aus. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Unfallursache aufgenommen. Neben der Berufsfeuerwehr stand auch die Freiw. Feuerwehr München im Einsatz.

BF München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.