D: Lenker in Wipperfürth aus bei Unfall zweigeteiltem BMW schonend befreit

WIPPERFÜRTH (DEUTSCHLAND): Die Löschgruppe Egen und der Löschzug Wipperfürth wurden am 20. November 2020 um 23:37 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person nach Gardeweg alarmiert.

Vor Ort stellte sich heraus, dass der Fahrer des Pkw nicht eigeklemmt ist. Dennoch musste er in Zusammenarbeit mit dem Rettungsdienst schonend aus dem Fahrzeug befreit werden. Im Anschluss wurde die Batterie abgeklemmt und ausgelaufene Betriebsmittel aufgefangen.

Außerdem wurde die Einsatzstelle für die Unfallaufnahme der Polizei ausgeleuchtet. Nach knapp zwei Stunden war der Einsatz für die eingesetzten Kräfte beendet. Die Feuerwehr Wipperfürth war mit sieben Fahrzeugen im Einsatz.

Meldung der Polizei

Bei einem Autounfall auf der Kreisstraße 13 in Wipperfürth-Gardeweg ist am späten Freitagabend (20. November) ein BMW beim Aufprall gegen einen Baum in zwei Teile auseinander gerissen; der Fahrer erlitt schwere Verletzungen. Gegen 23.30 Uhr hatte der 22-jährige Wipperfürther die K 13 in Richtung Obernien befahren. Nach einer Linkskurve verlor er die Kontrolle über seinen BMW und geriet nach rechts auf den unbefestigten Seitenstreifen. Im weiteren Verlauf schleuderte der BMW mit der Beifahrerseite voran gegen einen Baum.

Die Aufprallenergie war dabei so groß, dass der Wagen in zwei Teile gerissen wurde. Eintreffende Ersthelfer versorgten den schwer verletzten Fahrer; nachdem die Feuerwehr ihn aus dem völlig zerstörten Fahrzeugwrack geborgen hatte, brachte ihn ein Rettungswagen in eine Wuppertaler Klinik.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.