Oö: Große Suchaktion in Tiefgraben → Frau unterkühlt gefunden

TIEFGRABEN (OÖ): In Tiefgraben ist eine am späten Dienstagabend, 24. November 2020, eine Suchaktion nach einer vermissten Frau erfolgreich verlaufen.

Um 22.18 Uhr wurden die drei Feuerwehren der Gemeinde Tiefgraben zu einer Personensuche alarmiert. Umgehende rückten sämtliche Fahrzeuge der Feuerwehren Hof, Guggenberg und Tiefgraben zum Bereitstellungsraum bei der Polizeiinspektion Mondsee aus. Zeitgleich mit den Feuerwehren wurde der Feuerwehrabschnittskommandant Peter Ramsauer, die Rettungshundestaffeln der Polizei, des Roten Kreuzes und der Freiwilligen Feuerwehr Traun alarmiert.

Wie bei Suchaktionen üblich, übernahm die Gesamteinsatzleitung die Polizei Mondsee. In den Räumen der Polizeiinspektion wurde mit dem Fahrzeugkommandanten und dem Einsatzleiter der Feuerwehr Roland Steininger eine Aufteilung des Suchgebietes im Bereich Weißenstein besprochen und die Mannschaft eingeteilt. Die Einsatzkräfte der Feuerwehr teilten sich in der ersten Welle für das Absuchen der Wohnsiedlungen auf. Die Rettungshundestaffel waren für das Moor- und Waldgebiet vorgesehen.

Bereits um 23:15 Uhr konnte die vermisste Frau liegend und unterkühlt von der Mannschaft von Tank Tiefgraben gefunden werden. Die Frau lag in einer Wiese rund 50 Meter von der Weißensteinstraße entfernt. Sofort wurde das Rote Kreuz zum Fundort gerufen und die vermisste Frau an das Rote Kreuz Mondsee übergeben.

Eingesetzte bzw. alarmierte Kräfte:
Feuerwehr: Hof, Guggenberg, Tiefgraben, Traun
Rettungshundestaffel Polizei, Rotes Kreuz, FF Traun
Polizei Mondsee, Rotes Kreuz Mondsee
Insgesamt waren rund 90 Personen im Einsatz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.