D: Sportwagen kracht gegen Anhänger → Autofront-Verlust und Trümmer auf fast 400 m

DÜREN (DEUTSCHLAND): Gegen 12 Uhr mittags kam es am 19. Dezember 2020 auf der A4 zwischen der Anschlussstelle Düren und Langerwehe zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Aus bislang ungeklärten Gründen fuhr ein Sportwagen auf ein langsam fahrendes Fahrzeug mit Anhänger auf.

Dies führte dazu, dass beide Fahrzeuge ins Schleudern gerieten und die Seitenleitplanke auf mehreren Metern massiv beschädigten. Das hierdurch verursachte Trümmerfeld erstreckte sich auf ca. 400 Meter. Bei dem Unfall wurde der Fahrer des Sportwagens schwer und der Fahrer des anderen Autos leicht verletzt.

Zur Rettung der schwer verletzten Person musste die Feuerwehr hydraulisches Rettungsgerät vornehmen. Der Patient wurde nach der Befreiung medizinisch versorgt und zur weiteren Behandlung in die Uni Klinik Aachen transportiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.