D: Mäusebussard aus von Baum hängender Schnur in 7 m Höhe befreit

KAMEN (DEUTSCHLAND): Zu einem ungewöhnlichen Einsatz rückte die Feuerwehr Kamen am ersten Weihnachtsfeiertag, dem 25. Dezember 2020, gegen 13:20 Uhr aus.

In einem Feld nahe des Schattweges hatte sich ein Mäusebussard in einer von einem Baum herabhängenden Schnur in etwa 7 Meter Höhe verfangen und kam nicht mehr alleine aus seiner Notlage. Die Feuerwehr Kamen konnte den Wildvogel schließlich mit Hilfe eines Landwirtes aus seiner unfreiwilligen Gefangenschaft befreien und unverletzt in die Freiheit entlassen.

Übrigens: Einige Feldmäuse zeigten sich über die geglückte Rettungsaktion wenig erfreut – hatten sie doch darauf gehofft, künftig einen Feind weniger fürchten zu müssen. Der Einsatz dauerte rund 90 Minuten. Im Einsatz war die hauptamtliche Wache.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.