Bayern: Großer Schaden bei Brand in Supermarkt in München

MÜNCHEN (BAYERN): Samstagfrüh, 2. Jänner 2021, hat ein Supermarktbetreiber in München bemerkt, dass kein Bild mehr auf seiner Überwachungskamera zu sehen war und verständigte einen seiner Mitarbeiter. Sofort machte sich dieser auf den Weg, um die Lage zu prüfen. Schon beim Öffnen der Eingangstüre drang dem Angestellten dichter Qualm entgegen und alarmierte die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte stellten einen Regalbrand im Verkaufsraum fest. Unter Atemschutz konnte der Brand mit einem C-Rohr schnell gelöscht werden. Anschließend musste der gesamte Supermarkt mit einem Hochleistungslüfter entraucht werden. Durch den dichten Rauch müssen alle Verkaufswaren vom Betreiber entsorgt werden. Verletzt wurde bei diesem Einsatz niemand.

Zur Brandursache ermittelt das zuständige Fachkommissariat der Polizei. Der entstandene Sachschaden wird von der Feuerwehr auf zirka 150.000 Euro geschätzt.

Berufsfeuerwehr München

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.