Nö: FF Wr. Neustadt schließt mit 1.000 Einsätzen ein extravagantes Einsatzjahr 2020

WIENER NEUSTADT (NÖ): Das herausfordernde Jahr 2020 ist endlich zu Ende. Mit 1.015 Einsätzen zeigte sich das Jahr durch die beiden Lockdowns geprägt. Fährt die Feuerwehr Wiener Neustadt im Schnitt um die 1.300 Einsätze im Jahr, fehlen vor allem Brandsicherheitswachen in der Statistik.

Mit Ende des Jahres 2020 weißt die Statistik der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt 321 Brandeinsätze sowie 588 technische Einsätze im Stadtgebiet, 107 Brandsicherheitswachen sowie 6 überörtliche Unterstützungseinsätze bei Bränden und 23 technischen Einsätzen außerhalb des Stadtgebiets.

“Sowohl die Zahl der Brandsicherheitswachen ist weit hinter den normalen Zahlen, als auch die Anzahl der technischen Einsätze. Insgesamt wurde die Freiwillige Feuerwehr Wiener Neustadt bedingt durch den Lockdown 316 mal weniger gerufen, als 2019”, erklärt Branddirektor Christian Pfeiffer.
Generell sind größere Einsätze 2020 zum Glück ausgeblieben. Pfeiffer resümiert: “Der Lockdown wurde durch die Wiener Neustädterinnen und Wiener Neustädter ernst genommen.”

Auch dem Lockdown zuzuführen ist der massive Rückgang der Feuerwehrjugend. Waren es 2019 noch 20 Mitglieder, so sind es 2020 nur noch 13 Jugendliche zwischen dem 10. und 15. Lebensjahr, die sich spielerisch auf den Einsatzdienst vorbereiten wollen. “Für uns bedeutet die Feuerwehrjugend einen wichtigen Punkt im Nachwuchsprogramm. Aufgrund von Distance Learning und durch die Pandemiemaßnahmen zurückgefahrenen Aktivitäten der Feuerwehrjugend, sind wohl einige aus der Jugend in den Aktivdienst überstellt, aber kaum ein neues Mitglied aufgenommen worden”, sieht Pfeiffer die Problematik des fehlenden Nachwuchs.

Zu Beginn des Jahres 2020 wurden die neuen Sachbereichskennzeichen für Feuerwehrfahrzeuge eingeführt. Der erste Lockdown traf die Feuerwehr Wiener Neustadt hart: Der Feuerwehrball der Freiwilligen Feuerwehr Wiener Neustadt war die erste Veranstaltung einer Feuerwehr in Österreich, die durch die Maßnahmen der Bundesregierung abgesagt werden musste. Die Einsätze der Feuerwehr Wiener Neustadt unter Pandemiebedingungen werden seither mit Maske und nötigenfalls mit Einwegschutzanzug abgeleistet.

Bernice Ehrlich singt Hallelujah – Corona Version – FF Wr. Neustadt Edition

Trotz Lockdown kam es immer wieder zu kleineren Einsätzen und Bränden, zuletzt kurz vor Silvester in der Josefstadt, wo auch das 2020 neu angekaufte Atemluftfahrzeug seine Feuertaufe erhielt. Rechtzeitig vor dem Jahreswechsel konnten auch die Kameraden wieder einrücken, die am 30. Dezember zu einem internationalen Hilfseinsatz nach Kroatien nach dem verheerenden Erdbeben ausrückten.

Neben der Corona-Pandemie und den vielen Einsätzen, prägte aber der Verlust unseres Kommandanten Josef Bugnar das Jahr ab Ende August. In einer gesetzlich vorgeschriebenen Ersatzwahl wurde dessen Jugendfreund und lebenslanger Wegbegleiter Christian Pfeiffer zum neuen Kommandanten der Feuerwehr Wiener Neustadt gewählt.
2021 finden die turnusmäßigen Wahlen in ganz Niederösterreich statt. Die Kameraden der Feuerwehr Wiener Neustadt hoffen, dass das neue Jahr besser wird. “Und ich hoffe, dass alle Kameraden gesund und unversehrt wieder von allen Einsätzen heimkommen”, schließt Pfeiffer den Jahresrückblick.

Freiw. Feuerwehr Wiener Neustadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.