Nö: Friedenslicht nach Tagen am Balkon außer Kontrolle geraten

MARIA ENZERSDORF (NÖ): Im Ortsteil Südstadt erfreute sich eine Familie bereits seit mehreren Tagen an ihren Friedenslichtern am Balkon, bis sich am Morgen des 3. Jänner 2021 plötzlich die Flammen ausbreiteten. Als die Bewohner den Brand bemerkten, handelten sie schnell:

Geistesgegenwärtig holte der Familienvater eine Decke und konnte damit bereits einen Teil der Flammen ersticken und anschließend mit dem Feuerlöscher aus dem Stiegenhaus ablöschen, während über 122 der Notruf abgesetzt wurde. Somit alarmierte die Bezirksalarmzentrale um 06:50 Uhr die Freiwillige Feuerwehr Maria Enzersdorf zum ersten Einsatz des neuen Jahres. Nach wenigen Minuten rückte das Hilfeleistungsfahrzeug zum Einsatzort in der Hohe Wand-Straße aus.

Vor Ort begab sich, nach Rücksprache mit dem Rettungsdienst, der Einsatzleiter sowie der bereits ausgerüstete Atemschutztrupp mit einem Handfeuerlöscher in den dritten Stock. Mittels Wärmebildkamera konnte eine erhöhte Restwärme festgestellt werden. Daher begann die Mannschaft mit ersten Nachlöschmaßnahmen, durch die Vornahme einer Kübelspritze. Durch das schnelle und entschlossene Handeln der Bewohner, konnte glücklicherweise ein größerer Sach- und Personenschaden verhindert werden.

Ein Teil der Familie wurde, vom Rettungsdienst, zur medizinischen Kontrolle in das Krankenhaus gebracht. Nach etwa einer Stunde konnten die 18 Mitglieder mit ihren drei Fahrzeugen wieder in das Feuerwehrhaus einrücken.

Freiw. Feuerwehr Maria Enzersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.