Bayern: 89-Jähriger verbrennt beim Ofen einheizen in Ansbach

ANSBACH (BAYERN): Am Freitagabend, dem 8. Jänner 2021, ereignete sich ein tragischer häuslicher Unfall in einem Anwesen in Arberg (Lkrs. Ansbach). Ein 89-jähriger Mann wurde hierbei tödlich verletzt.

Gegen 18:45 Uhr teilte ein Angehöriger mit, dass er den 89-jährigen Mann leblos in der Werkstatt eines Wohnhauses in Arberg aufgefunden hatte. Der 89-Jährige soll Brandverletzungen aufweisen. Der verständigte Notarzt konnte nur noch den Tod des Mannes feststellen. Der Kriminaldauerdienst Mittelfranken übernahm die ersten kriminalpolizeilichen Maßnahmen vor Ort. Hierbei ergaben sich Hinweise, wonach der 89-Jährige offenbar in einem, in der Werkstatt befindlichen, Holzofen Pappkartons verbrennen wollte.

Nach bisherigem Ermittlungsstand geriet hierbei die Kleidung des Mannes in Brand, woraufhin sich der 89-Jährige tödliche Verletzungen zuzog. Hinweise auf ein Fremdverschulden oder ein Gewaltverbrechen ergaben sich bislang nicht. Die weiteren Ermittlungen führt das zuständige Fachkommissariat der Ansbacher Kriminalpolizei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.