D: Feuerwehr befreit verunfalltes Pferd aus Transportanhänger

DÜLMEN (DEUTSCHLAND): Gegen 14:27 Uhr des 13. Jänner 2021 wurden die hauptamtliche Wache, die Löschzüge Buldern und Mitte zu einer Großtierrettung gerufen. Im Kreuzungsbereich L551 / K13 Richtung Karthaus war ein Pferd in einem Transportanhänger gestürzt.

Das Pferd durchbrach beim Sturz die vordere Zugangstüre und kam mit den vorderen Läufen außerhalb des Anhängers zum Liegen. Die Feuerwehr sicherte das Pferd gegen weiteres verrutschen mittels C-Schläuchen. Um das Pferd aus der Zwangslage retten zu können wurde das Dach des Transportanhänger mittels zweier Säbelsägen entfernt. Im Anschluss konnte das Pferd in einem speziellen Rettungsgeschirr an einem Kran befestigt angehoben und in liegender Position im Transportanhänger verbracht werden.

Im Anschluss wurde das Großtier unter Begleitung der Feuerwehr zu einer nahegelegenen Tierklinik transportiert und entladen, wo es nun weiter versorgt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.