D: Pkw zerreißt bei Unfall in 30er-Zone in Berlin in zwei brennende Teile → zwei Tote, Passanten löschen Menschen ab

BERLIN (DEUTSCHLAND): Heftiger Verkehrsunfall am Dienstagabend, 2. Februar 2021, in einer während der Nachststunden auf 30 km/h beschränkten Straße in Berlin-Treptow. Ein Pkw ging dabei zweigeteilt in Flammen auf. Zwei Männer sterben, zwei weitere werden schwer verletzt.

Das Unglück geschah gegen 22.40 Uhr. In Höhe der Karpfenteichstraße verlor der Fahrer eines Audis auf der Straße Am Treptower Park offenbar die Kontrolle über seinen Wagen, der Audi kam von der Straße ab, fällte zwei Bäume und schleuderte gegen einen Bauschutt-Container. Der Pkw wurde durch die Wucht des Aufpralls in zwei Teile gerissen und stand Sekunden später in Flammen. Eine Person im Auto war sofort tot, die anderen drei Insassen wurden aus dem Auto geschleudert.

Eine Person musste nach ersten Meldungen reanimiert werden, starb dann jedoch im Krankenhaus. Anwohner und Passanten versuchten nach Zeugenangaben, die brennenden Menschen zu löschen. Die alarmierte Feuerwehr war schnell am Unglücksort. Der Verkehrsermittlungsdienst und ein Gutachter sind derzeit am Unfallort. Alle vier Männer seien zwischen 20 und 30 Jahre alt. Ein Fußgänger, der den Unfall beobachtet hatte, erlitt einen Schock.

Vermutlich war es ein Autorennen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.