Bgld: Vermeintlicher Wildunfall → Lkw rammt Radfahrerin auf der L 118

GERERSDORF-SULZ (BGLD): Die Freiwillige Feuerwehr Sulz wurden am 3. Februar 2021 gegen 17:20 Uhr zu einem Einsatz auf der L118, Sulzer Landesstraße, gerufen. Ein Lkw hatte eine Radfahrerin, die laut Angaben des Fahrers ohne Licht unterwegs war, touchiert. Vorerst von einem Wildunfall ausgehend, bemerkte der Lkw-Fahrer bei Nachschau den tragischen Unterschied und setzte die Rettungskette in Gang.

Vor Ort anwesend waren neben der Feuerwehr auch die Polizei, das Rote Kreuz sowie ein First Responder. Aufgrund der Dunkelheit wurde die Einsatzstelle durch die Feuerwehr ausgeleuchtet. Im Zuge der Rettung der Person wurde der Notarzthubschrauber Christopherus 12 angefordert, um die schwerst verletzte Frau in ein Krankenhaus nach Graz zu fliegen. Der Landeplatz des Hubschraubers musste ebenfalls ausgeleuchtet werden, damit dieser sicher am Boden aufsetzen und nach Übernahme der Verletzten wieder gefahrlos starten konnte.

Bezirks-Feuerwehrkommando Güssing

Meldung der Polizei

Eine verletzte Radfahrerin nach Zusammenstoß mit einem Lkw auf der L118 bei Sulz (Bezirk Güssing)Gestern gegen 17:20 Uhr fuhr ein 53-jähriger LKW-Fahrer auf der Sulzer Landesstraße, L118, von Güssing kommend in Richtung Sulz. Zur selben Zeit fuhr eine 57-jährige Radfahrerin ebenfalls auf der L118 in dieselbe Richtung. Als der 53-Jährige einen Ruck bei seinem Lkw bemerkte, ging er vorerst von einem Zusammenstoß mit einem Wild aus. Er hielt an und konnte wahrnehmen, dass er eine Radfahrerin angefahren hatte.

Die Frau war laut Angaben des Lkw-Lenkers ohne Beleuchtung mit dem Fahrrad unterwegs. Sie wurde rechts in den Straßengraben geschleudert und dabei schweren Grades verletzt. Einsatzkräfte der Feuerwehr Sulz sowie ein First Responder bargen die Verletzte, welche anschließend mit dem Rettungshubschrauber in das Krankenhaus Graz eingeliefert wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.