Oö: Und einmal mehr steckt Transporter in 2,9 m Bahnunterführung in Attnang-Puchheim fest

ATTNANG-PUCHHEIM (OÖ): Am Donnerstagvormittag, den 4. Februar 2021, ist wie schon so oft ein Transporter in der Unterführung OST in Alt Attnang stecken geblieben.

Der Lenker des Transporters dürfte die Höhenbeschränkung 2,9m übersehen haben und wollte durch die Unterführung Ost von Alt-Attnang kommend durchfahren. Nach zirka 30 Meter war die Durchfahrt beendet und er konnte weder nach vor noch zurück.

Die Bergung des Fahrzeuges wurde von der Einsatzmannschaft der FF Attnang mittels Seilwinde durchgeführt. Der Lenker konnte die Fahrt unverletzt bis zur nächsten Werkstätte fortsetzen.

Freiw. Feuerwehr Attnang

Info Laumat.at

Die maximale Durchfahrtshöhe von 2,9 Metern Höhe bei einer Bahnunterfühung in Attnang-Puchheim (Bezirk Vöcklabruck) wurde Donnerstagvormittag dem Lenker eines Klein-LKWs zum Verhängnis. Der erheblich beschädigte Klein-Lkw steckte beim Eintreffen der Feuerwehr in der Unterführung der Bahnhofstraße fest.

Die Feuerwehr befreite das Fahrzeug, welches nach erfolgter Bergung die Fahrt mit etwas umgeformten Aufbau fortsetzen konnte. Verletzt wurde niemand. Die Bahnhofstraße war rund eine Stunde für den Verkehr gesperrt.

Pressefotos Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.