Nö: Feuerwehr rettet 49-jährige Frau aus verrauchtem Obergeschoß in Tierheim in Gastern

GASTERN (NÖ): In Gastern kam es Montagnachmittag, 8. Februar 2021, zu einem Brand in einem Tierheim. Zwei Kinder und eine Frau waren bei Brandausbruch im Gebäude. Die Kinder konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Die 49-jährige Frau wurde von den Einsatzkräften aus dem verrauchten Gebäude gerettet. Sie wurde vom Roten Kreuz mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Landesklinikum Waidhofen/Thaya gebracht. Tiere waren keine in Gefahr.

Kurz vor 16 Uhr ging bei der NÖ Landeswarnzentrale in Tulln ein Notruf von einer Bewohnerin aus Gastern ein, dass es bei den Nachbarn im Dachgeschoß des Wirtschaftsteils brenne und sich möglicherweise zwei oder drei Personen im Gebäude befinden. Umgehend wurden gemäß dem Meldebild “Dachstuhlbrand” und dem Hinweis “Personen im Gebäude” insgesamt sieben Feuerwehren aus der Umgebung nach Gastern alarmiert.

Innerhalb von vier Minuten rückte die örtliche Feuerwehr Gastern zum Brandort aus. Beim Eintreffen der ersten Löschmannschaften waren zwei Kinder bereits im Freien. Die 49-jährige Hausbesitzerin unternahm unterdessen erste Löschversuche, welche aufgrund der raschen Brandausbreitung nicht zum Erfolg führten. Die Feuerwehrleute fanden die Frau im völlig verrauchten Obergeschoß und brachten sie in Sicherheit.

Ein Notarztteam vom Roten Kreuz Waidhofen/Thaya führte die Erstversorgung durch. Anschließend wurde die Frau mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Landesklinikum Waidhofen/Thaya gebracht. Die beiden Kinder blieben zum Glück unverletzt.

Mehrere Atemschutztrupps drangen von zwei Seiten in das Dachgeschoß vor und bekämpften die Flammen. Die Tiere waren in einem benachbarten Trakt untergebracht, der vor dem Feuer und dem Brandrauch erfolgreich geschützt werden konnte. Der Bereich wurde mit einem Druckbelüfter rauchfrei gehalten. Eine weitere Ausbreitung auf das benachbarte Wohngebäude konnten die Einsatzkräfte der Feuerwehr ebenfalls verhindern.

Nach rund einer Stunde wurde vom Einsatzleiter “Brand aus” gegeben. Kurz darauf rückten die ersten Feuerwehren von der Einsatzstelle ab. Die Feuerwehr Gastern blieb als Brandwache vor Ort.

Bei dem Brandereignis standen insgesamt sieben Feuerwehren mit 84 Mitglieder im Einsatz. Das Rote Kreuz Waidhofen/Thaya und Heidenreichstein war mit drei Rettungstransportwagen, einem Notarztteam sowie einem Bezirkseinsatzleiter vor Ort. Von Seiten der Polizei standen zwei Streifen und ein Bezirksbrandermittler im Einsatz.

Meldung vom 9. Februar 2021: Nö: Neuerlicher Dachstuhlbrand im Tierheim in Gastern innerhalb weniger Stunden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.