Oö: Tödlicher Forstunfall in Haag am Hausruck → Sohn (33) vor Augen des Vaters von Baum begraben

HAAG AM HAUSRUCK (OÖ): In Haag am Hausruck (Bezirk Grieskirchen) hat sich Donnerstagvormittag, 25. Februar 2021, ein schwerer Forstunfall ereignet. Ein Mann wurde von einem Baum getroffen und dabei tödlich verletzt.

Feuerwehr, Rettungsdienst, Notarzt und die Polizei wurden am Vormittag zu einem schweren Forstunfall in einer steilen Böschung im Gemeindegebiet von Haag am Hausruck gerufen. Ein Mann wurde offenbar bei Forstarbeiten von einem Baum getroffen und tödlich verletzt. Der Notarzt konnte schließlich leider nur mehr den Tod des Mannes feststellen.

Pressefotos Laumat.at

Meldung der Polizei

Ein 33-Jähriger aus dem Bezirk Grieskirchen arbeitete am 25. Februar 2021 gegen 10:30 Uhr in einem steilen Waldstück in der Gemeinde Haag am Hausruck gemeinsam mit seinem 65-jährigen Vater. Der 33-Jährige wollte eine ca. 20 Meter hohe und ca. 70 cm dicke Esche fällen. Zu diesem Zweck setzte er an der mit einer Seilwinde gesicherten Esche zwei Fallschnitte.

Nach dem bisherigen Ermittlungsstand dürfte sich der Eschenstamm nach dem zweiten Fallschnitt auf einer Länge von ca. acht Metern gespalten haben, wobei sich der Stamm abdrehte und den danebenstehenden 33-Jährige unter sich begrub. Er erlitt dabei tödliche Verletzungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.