Oö: Auf der Straße Liegender (64) in Andorf überrollt und tödlich verletzt

ANDORF (OÖ): Ein tragisches Ende nahm am späteren Samstagabend, 6. März 2021, ein Verkehrsunfall auf der Enzenkirchener Straße in Andorf (Bezirk Schärding). Die näheren Umstände werden noch ermittelt.

“Ein Verkehrsunfall, bei dem ein 64-Jähriger tödliche Verletzungen erlitt, ereignete sich am 6. März 2021 gegen 21:45 Uhr im Gemeindegebiet von Andorf. Dabei fuhr eine 27-Jährige mit Ihrem Pkw auf der Enzenkirchener Straße in Richtung Andorf. Bei Straßenkilometer 1,6 überfuhr sie den auf der Fahrbahn liegenden 64-Jährigen. Dieser war zuvor von einer 29-Jährigen nach Hause gebracht worden und im Bereich der Unfallstelle ausgestiegen. Der Mann erlitt dabei tödliche Verletzungen. Die genauen Unfallumstände sind noch Gegenstand weiterer Ermittlungen. Alle Beteiligten kommen aus dem Bezirk Schärding”, berichtet die Polizei.

Es konnte bisher nicht ermittelt werden, warum der 64-Jährige auf der Fahrbahn zum Liegen kam. Der Mann war von der 29-Jährigen mit ihrem Pkw nach Hause gebraucht worden, in ihrem Pkw befanden sich noch zwei weitere Insassen. Sie ließ ihn mit eingeschalteter Warnblinkanlage aussteigen und fuhr anschließend ca. 150 Meter weiter, um ihr Fahrzeug zu wenden. Als sie wieder zur Unfallstelle zurückkam, war der 64-Jährige vom Pkw der 27-Jährigen überrollt worden, in dem sich auch noch zwei weitere Personen befanden. Dabei erlitt er tödliche Verletzungen. Von der Staatsanwaltschaft Ried im Innkreis wurde eine gerichtsmedizinische Untersuchung angeordnet.

Pressefotos Laumat.at

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.